• Bettina Fleiss

Engelsglöggchen mit Orangenschaum

Das würde wohl auch dem Christkind und dem Silvesterkater schmecken, denn diese "heiße Tasse" schmeckt auch ganz ohne Alkohol und wärmt die kleinen Patschehändchen. Randvoll mit guten Zutaten, wie immer ordentlich gewürzt und durch den Orangenschaum auch himmlisch-luftig.


Glögg stammt aus dem hohen Norden und wird von Schweden über Dänemark bis nach Finnland und Estland insbesondere in der Vorweihnachtszeit gerne zubereitet. Ursprünglich ist die skandinavische Variante des Glühweins auf Rotweinbasis und wird mit Korn versetzt. Das kann man machen, muss man aber nicht. Den Beweis dafür trete ich mit meinem "Engelsglöggchen" an, den dieses ist frei von vernebelten Sinnen und drohendem Kater. Was jedoch vom Ursprungsrezept geblieben ist, sind die rote Farbe, die zahlreichen Gewürze und der fruchtig-süße Geschmack. In diesem Sinne: Skål!


Natürlich ist diese süße Verführung:

alkoholfrei

vegan

ohne raffinierten Zucker

Dieses warme Frühstück ist gut vorzubereiten, schmeckt köstlich und ist vegan, gluten- und laktosefrei
Ein Hoch auf den Genuss: alkoholfreie Variante des schwedischen Glögg

Zutaten:


Reicht für 4 Tassen:

Engelsglöggchen

50 g geschälte Mandeln

25 g getrocknete Preiselbeeren

2 Datteln (entsteint)

50 g (Birken-)Zucker oder 75 g Erythrit

500 ml Kirschsaft (oder Rotwein)

250 ml Wasser

Saft und Schale 1 Bio-Orange

Saft und Schale 1 Bio-Mandarine

150 g TK-Beeren (Johannisbeeren, Himbeeren, Brombeeren)

50 g Kirschen aus dem Glas (entsteint)

4 Physalis

1 kleines Stück Ingwer

2 Kardamom-Kapseln

5 Nelken

1 Zimtstange

1 Vanilleschote


Orangenschaum

250 ml (Mandel-)Milch

Saft von 1/2 Bio-Orange

1 Prise Curcuma gemahlen

1 Prise Vanille gemahlen


Garnitur

Geschälte Mandeln, Zimtspieß, Kirschen, Orangenschale, Physalis


1 Kochtopf, 1 Stielkasserolle, 1 befüllbarer Teebeutel, Milchschäumer 4 Gläser


Zubereitung:

Engelsglöggchen

Ingwer gut waschen und in Scheiben schneiden. Gemeinsam mit den Gewürzen, Orangen- und Mandarinenschale in den leeren Teebeutel füllen und gut verschließen. Kirschsaft mit Wasser und Zucker in einen Topf geben, den Teebeutel einhängen und einmal sanft aufwallen lassen. Die Datteln in kleine Stücke schneiden. Orangen- und Mandarinensaft sowie die getrockneten Preiselbeeren und Dattelstücke zugeben und kurz bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Physalis vom Blütenkelch befreien, waschen und vierteln. Dann die Kirschen, Beeren, Physalis und die Mandeln in die Flüssigkeit geben und bei geschlossenem Deckel ca. 15 Minuten ziehen lassen. Den Teebeutel entfernen und mit den Früchten und Nüssen zu gleichen Teilen in Gläser füllen.


Orangenschaum

Milch in der Stielkasserolle erwärmen. Von der Hitze nehmen, Orangensaft zugeben und mit Curcuma und Vanille würzen. Mit einem Milchschäumer aufmixen, bis ein feinporiger Schaum entstanden ist. Den Orangenschaum mit einem Löffel auf den Glögg setzen und mit den Garnituren vollenden.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen